SchuettgutPortal
Suchen

     

     

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand!

Bleiben Sie am Ball!
Lesen Sie unseren
mtl. Newsletter

Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben. Lesen Sie unsere Datenschutzrichtlinien.

08.06.2017

Kryogene Schnecke sorgt für effiziente Zerkleinerung

Druckversion
Per E-Mail senden
Twittern Sie diesen Bericht
Teilen auf LinkedIn

Vorbereitung auf das kryogene Mahlen

Zur Vorbereitung von Massengütern auf das kryogene Mahlen hat Van Beek die kryogene Schnecke entwickelt. Die Massengüter sind nach Verlassen der Schnecke bereit zum Mahlen, z. B. in einer Stiftmühle. Dieser Schneckenwärmetauscher eignet sich auch für Verfahren, bei denen Produkte in kurzer Zeit (stark) abgekühlt werden müssen, zum Beispiel in der Nahrungsmittelindustrie oder bei chemischen Verfahren, um bestimmte Produkteigenschaften zu erzielen.

Perfekte Vermischung mit Stickstoff durch Düsen und Schaufeln
Zähe oder temperaturempfindliche Produkte lassen sich am effizientesten bei einer extrem niedrigen Temperatur zerkleinern. In der kryogenen Schnecke wird dem Produkt aus mehreren Düsen flüssiger Stickstoff hinzugefügt, die es in kurzer Zeit gefrieren lässt. Der Schneckenwärmetauscher ist mit Schaufeln versehen, die für eine gute Durchmischung des Produkts mit dem Stickstoff sorgen.

Einfache Reinigung
Das doppelwandige Gehäuse des Förderers steht unter Vakuum, um die Isolation zu optimieren. Der demontable Flansch an der Auslaufseite ermöglicht eine einfache Entfernung der Schneckenwelle aus dem Gehäuse. Die Schneckenwelle lässt sich daher schnell und einfach reinigen.

Neugierig?
Möchten Sie erfahren, ob ein Schneckenwärmetauscher dieses Typs Ihr Verfahren voranbringen kann? Erkundigen Sie sich bei Van Beek-Sales Engineer Joram van der Heijden nach den Möglichkeiten.

  Produktnews Eingetragen: 08.06.2017       Besucher: 315  

Mehr Informationen

Firmeninformationen

 
 .
 .
 .