SchuettgutPortal
Suchen

     

     

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand!

Bleiben Sie am Ball!
Lesen Sie unseren
mtl. Newsletter

Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben. Lesen Sie unsere Datenschutzrichtlinien.

10.12.2013

Gärresteverwiegung

Druckversion
Per E-Mail senden
Twittern Sie diesen Bericht
Teilen auf LinkedIn

Gärresteverwiegung

In einer durchschnittlichen Biogasanlage bis 1 MW entstehen bei ganzjährigem Betrieb etwa 10.000 t Gärreste. Zur korrekten Abrechnung/Bezahlung müssen die Substratströme exakt bestimmt, d.h. verwogen werden. Heute werden i.d.R. die Fahrzeuge, welche die Gärreste abtransportieren, auf mehr oder weniger entfernten Straßenfahrzeug- oder Achslastwaagen gewogen. Die neuentwickelte Gärresteverwiegung ist ein kompaktes dynamisches Wägemodul, mit welchem die Mengenbestimmung der Gärreste schon beim Abpumpen aus dem Gärrestelager der Biogasanlage möglich ist.

  Produktnews Eingetragen: 10.12.2013       Besucher: 3432  Druckversion: 42  

Mehr Informationen

Reaktionen per E-Mail
  ► Reaktionen per E-Mail

Firmeninformationen

 
 .
 .
 .