Home
BLEIBEN SIE UPTODATE
Registrieren Sie sich für unseren monatlichen Newsletter.
Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben.
Zu unseren Datenschutz-Bestimmungen.

     

Produktnews
06.09.2012  |  5593x
Teile diesen Bericht

Auf Nummer sicher gehen beim Explosionsschutz

Explosionsschutz und internationale Zulassungen zur Füllstandsmessung in Siloanlagen

Die Diversität des Themas Explosionsschutz lässt aufgrund gesetzlicher Änderungen sowie neuer Prüfstellen und Interessensverbände auch bei Siloanlagenbauern viele Fragen offen. Ebenso ist auf internationaler Ebene der hohe Aufwand für Sicherheit in industriellen Anlagen ein permanentes Thema.
Die neueste Normenreihe IEC 60079 wird als Grundlage für die Prüfung von explosionsgeschützten Betriebsmitteln verwendet. Auch andere Länder erkennen die IEC-Ex basierte Prüfberichte an und erstellen daraus die länderspezifischen Zulassungen. Geräte, die nach der aktuellsten Normenreihe geprüft sind, erfüllen alle heute erkennbaren Anforderungen und sind eine sichere Investition in die Zukunft.

Im StaubEx Bereich ist für Füllstandmelder die Zündschutzart „Gehäuse (t)“ wohl die Wichtigste. Sie basiert darauf, dass kein zündfähiger Staub in das Innere der Geräte eindringen und dadurch eine Explosion auslösen könnte. Die gesamte Gerätekonstruktion ist deswegen sehr schlagresistent auszuführen, was insbesondere für Kunststoffe eine hohe Herausforderung darstellt. Gegenüber früher geltenden Normen sind in der IEC 60079 schärfere Anforderungen eingeflossen. Die Drehflügelmelder Rotonivo® und die Schwinggabelsensoren Vibranivo® der UWT GmbH erfüllen diese hohen Anforderungen und sind somit in den StaubEx-Zonen 20/21 einsetzbar.

Für den Einsatz in Gas-Ex Bereichen oder kombinierten Staub- und Gas-Ex Bereichen müssen die Geräte neben einer Zündschutzart für Staub auch mindestens eine weitere für Gas erfüllen. Eine Möglichkeit ist die Ausführung in Zündschutzart „Eigensicherheit (i)“, bei der alle Stromkreise energiebegrenzt sind.
Eine andere Möglichkeit ist die Ergänzung mit Zündschutzart „Druckfeste Kapselung (d). Beide Varianten sind bei den UWT-Serien Rotonivo® und Vibranivo® verfügbar und decken somit die Gas-Ex Zone 1, auch kombiniert mit den Staub-Ex Zonen 20/21 ab.

Für den nordamerikanischen und kanadischen Markt benötigen die Füllstandmelder Zulassungen nach z.B. FM und CSA.
Der osteuropäische Markt wiederum fordert eigene Zertifikate. Für die Einfuhr nach Russland benötigen die Geräte eine GOST-R Zulassung. Für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen ist zusätzlich eine RTN-Ex Zulassung erforderlich.
In der Ukraine ist eine Konformitätserklärung des Instituts TCC ExE erforderlich.
Die UWT-Serien Rotonivo® und Vibranivo® sind problemlos in den Anlagen einsetzbar.
 

Zugeordnete Events

Schüttgut 2014 Dortmund
Vom 21.-22. Mai 2014 laden wir Sie herzlich zur sechsten Auflage der Schüttgut und zur zweiten Auflage der Recycling-Technik in der Messe Westfalenhallen Dortmund ein. Mit dem Ruhrgebiet haben die beiden Fachmessen ihren optimalen Platz im Zentrum der Branche gefunden: bereits in der Historie war die Schüttgutförderung der vielleicht bedeutendste Wirtschafts-faktor. Heutzutage ist das Ruhrgebiet einer der größten Ballungs- und Wirtschaftsräume Europas. Dort wo Angebot und Nachfrage konzentriert zusammentreffen, bietet die Schüttgut und RECYCLING-TECHNIK eine Plattform für Geschäftsanbahnungen und Verhandlungen. Infrastrukturell perfekt erschlossen, ist das Ruhrgebiet die Region der kurzen Wege und unterstützt als Standort das easyFairs Konzept: Geschäftsabschlüsse - zeitsparend und kosteneffektiv. Anbieter, Hersteller und Händler präsentieren an zwei Tagen qualifizierten Fachbesuchern Innovationen und Antworten auf konkrete Problemstellungen über die gesamte Wertschöpfungskette der Schüttguttechnologien: Schüttgutdienstleistung, Materialverarbeitung, Materialhandhabung, Material-lagerung und neu dabei in 2014 der Schüttgut-Transport. Durch die Erweiterung der Ausstellungsbereiche um den Schüttgut-Transport und multimodale Systeme ist der Prozess des Schüttguthandlings auf der Schüttgut 2014 erstmals ganzheitlich repräsentiert. Doch nicht nur im Ausstellungsbereich bietet die Messe attraktive Neuerungen: der Fokus liegt in 2014 auf mehr Zeit und Raum zum Austausch, Business und Wissenstransfer: Komfortable Geschäftsabschlüsse: - Attraktive neue Standkonzepte im bewährten all-inclusive Ansatz Neue Networking Areale: - Business-Bar und VIP & Speakers Lounge - Länder-Pavillons – Aussteller aus europäischen Nachbarländern stellen sich vor Content-Fokus - Fachvorträge und Expertenaustausch auf vier Bühnen – kostenfrei für alle Fachbesucher - Integrierter Fachkongress – Kompetenztransfer zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik Neben der national ausgerichteten Messe in Mitten des Ruhrgebiets, bietet die Schüttgut 2014 eine hervorragende internationale Vernetzung: Die Schüttgut 2014 ist Teil der Solids European Series – Europas größtem Verbund von Fachmessen für Schüttguttechnologien. An den fünf Messestandorten Dortmund, Rotterdam, Basel, Antwerpen und Krakau treffen über 900 Aussteller und mehr als 10.000 Kunden inmitten industrieller Ballungszentren zusammen. Ausführliche und aktuelle Informationen rund um die Schüttgut und Recycling-Technik 2014 finden Sie auf der Website.
21.05.2014 | Messe | 2 Tage | Dortmund | Eintritt: frei (Registrierung erforderlich)

Firmeninformation

PLATTFORMEN
SchuettgutPortal Recycling-Portal Solids Processing
Erhalten Sie unseren Newsletter
Newsletter Archiv
Service und Kontakt
Impressum, KontaktDisclaimerDatenschutzerklärungWerbungIhr Eintrag