SchuettgutPortal
Suchen

     

     

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand!

Bleiben Sie am Ball!
Lesen Sie unseren
mtl. Newsletter

Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben. Lesen Sie unsere Datenschutzrichtlinien.

12.01.2011

Neue Kippwaage mit zwei Wiegebehältern

Druckversion
Per E-Mail senden
Twittern Sie diesen Bericht
Teilen auf LinkedIn

Neues Waagenkonzept elimiert Pufferzeiten

Neue Kippwaage mit zwei Wiegebehältern

Auf sog. Kippwaagen lässt sich bei der präzisen, Durchsatzmessung von Getreide, Stärke, Dünger und Mehl nach wie vor nicht verzichten. Speziell bei schlecht fließ- fähigen Produkten gibt es kaum Alternativen zur exakten Bestimmung von Produkteingang oder Verbrauch.

Mit der CSE -Waage stellt Ihnen Hense Wägetechnik ein Konzept vor, das die bisherigen Nachteile einer Kippwaage durch den Einsatz von zwei Wiegebehältern eliminiert.
Über einen pneumatisch gesteuerten Verteiler im Einlauf der „Tandem“ - Waage werden die Wiegebehälter wechselseitig beschickt. Nach Befüllung registriert die Auswerteelektronik das Nettogewicht und addiert diesem Wert zur Gesamtleistung.

Durch die Auslaufklappen ist eine zuverlässige Entleerung der Wiegebehälter gewährleistet. Die Tandemwaage wird pneumatisch betrieben und hat einen sehr geringen Energieverbrauch.

  Produktnews Eingetragen: 12.01.2011       Besucher: 4919  Druckversion: 233  

Mehr Informationen

Reaktionen per E-Mail
  ► Reaktionen per E-Mail

Firmeninformationen

 
 .
 .
 .