SchuettgutPortal
Suchen

     

     

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand!

Bleiben Sie am Ball!
Lesen Sie unseren
mtl. Newsletter

Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben. Lesen Sie unsere Datenschutzrichtlinien.

SEP 2015

Echte Marathonläufer

Per E-Mail senden
Twittern Sie diesen Bericht

Zentrische Absperrklappen mit doppeltwirkendem Pneumatikantrieb

Download Artikel als PDF
Ihnen wird sofort ein Download-Link zugesandt.
Sie erhalten ausserdem ein Probeexemplar unseres Newsletters. Wenn Sie bereits in unserer Mailingliste sind, wird die PDF sofort geöffnet.

Für die bedarfsgerechte Abfüllung und Verpackung von Schüttgütern liefert Ebro Armaturen extrem verschleißfeste Absperrklappen, die ihre ausgezeichnete Kondition im Dauerbetrieb unter Beweis gestellt haben. So haben sich die weichdichtenden, zentrischen Zwischenbau- klappen der Baureihe Z 011-A mit doppelwirkendem Pneumatikantrieb in rotierenden Packsystemen und in Hochleistungsabfüllanlagen bewährt.

Rotierende Packmaschinen und Füllanlagen mit Verdichtungseinheiten sind in der Chemie- und Lebensmittelindustrie zum Befüllen von Big Bags im Dauereinsatz. Ihnen allen gemeinsam ist eine extreme hohe Durchsatzleistung.
Schaltspiele im vierstelligen Bereich pro Stunde sind hierbei nicht die Ausnahme. Gleichzeitig sind die zu fördernden Stoffmengen sehr groß und die Produkte sehr abrasiv, sodass die komplette Einheit aus Armatur und Antrieb im weitestgehend automatisierten Prozess der Verschleißbeanspruchung dauerhaft standhalten muss.

Mehr Informationen

Firmeninformationen

Fachbeiträge

Vollständiger Text

ARMATUREN, ROHRE, FITTINGS, DICHTUNGEN Zentrische Absperrklappen mit doppeltwirkendem Pneumatikantrieb Echte Marathonläufer Für die bedarfsgerechte Abfüllung und Verpackung von Schüttgütern liefert Ebro Armaturen extrem verschleißfeste Absperrklappen, die ihre ausgezeichnete Kondition im Dauerbetrieb unter Beweis gestellt haben. So haben sich die weichdichtenden, zentrischen Zwischenbau- klappen der Baureihe Z 011-A mit doppelwirkendem Pneumatikantrieb in rotierenden Packsystemen und in Hochleistungsabfüllanlagen bewährt. Absperrklappe der Baureihe Z 011-A mit pneumatisch doppeltwirkendem Antrieb EB-SYD Rotierende Packmaschinen und Füllanlagen mit Verdichtungseinheiten sind in der Che- mie- und Lebensmittelindustrie zum Befüllen von Big Bags im Dauereinsatz. Ihnen allen ge- meinsam ist eine extreme hohe Durchsatzleis- tung. Schaltspiele im vierstelligen Bereich pro Stunde sind hierbei nicht die Ausnahme. Gleichzeitig sind die zu fördernden Stoffmen- gen sehr groß und die Produkte sehr abrasiv, sodass die komplette Einheit aus Armatur und Antrieb im weitestgehend automatisierten Prozess der Verschleißbeanspruchung dauer- haft standhalten muss. Voraussetzung für das Durchhaltevermögen der Arma- turenkomponenten ist die korrekte Auslegung aller Bauteile. Insbesondere die wartungsbe- hafteten, medienberührten Teile wie Man- schette und Scheibe, aber auch die im Prozess ständig alternierenden Armaturen- und An- triebswellen müssen besonders verschleiß- und torsionsfest ausgeführt sein. Zuverlässig und effizient Ein Paradebeispiel für erfolgreiche Dauerläu- fer sind die zentrischen Absperrklappen der Baureihe Z 011-A, die in rotierenden Packsys- temen im Hochleistungsbereich von bis zu rund 6000 Sack/h (je nach Anzahl der Abfüll- stutzen) im Einsatz sind. Die leichtgewichtigen Zwischenbauklappen mit Aluminiumgehäuse und doppeltwirken- dem Pneumatikantrieb der Reihe EB-SYD reali- sieren die geforderten schnellen Öffnungs- und Schließzeiten dieser Anwendung und sind auch im Dauerbetrieb zuverlässig und effi- zient. Für die verschiedensten Schüttgutarten – hierzu zählen pulverförmige, fein- und grob- körnige, schwer fließende Produkte bis hin zu Gemischen mit feinen oder groben Partikeln sowie Granulate und Kristalle – stehen adä- quate Materialien, die von korrosionsbeständi- gen, hochlegierten Edelstählen über hoch ab- riebfeste oder FDA-zugelassene Elastomere bis hin zu antistatischen Beschichtungen rei- chen. Auch in der Hochleistungsabfüllung mit Ver- dichtungsanlagen hat sich der Einsatz der Zwi- schenklappe Z 011-A bewährt. Sie sorgt dafür, dass die langfristige Maschinenverfügbarkeit gewährleistet ist. Big Bags sind ein weit ver- breitetes Transportgebinde für große Schütt- Abfüllanlage mit Absperrklappe Z 011-A DN 300 und einer Produktionsleistung von 150 Sack/h bei circa 600 Schaltungen 30 cav 8-2015 gutmengen. Für die Abfüllung in die PE-Ge- binde werden Hochleistungsabfüllanlagen mit Verdichtungsanlagen genutzt, die unter- schiedliche Gebindegrößen in luftdichten Sä- cken verpacken. Schließzeiten von < 0,7 s sind für diese Abfüllmengen erforderlich. Die Man- schette der Z 011-A ist in diesem Prozess ex- tremem Abrieb ausgesetzt. In der Zementin- dustrie wird für diese Baureihe erfolgreich ein spezielles NBR genutzt, das diese Beanspru- chung weitestgehend kompensiert. Die sonst für Standardklappen ballig geformte Man- schette wird für Abfüllanlagen ohne Schräge geliefert, um zu vermeiden, dass sich das Me- dium aufbaut und den Materialfluss zum Sto- cken bringt. Die Oberfläche der Klappenschei- ben ist spiegelhochglanzpoliert und speziell für niedrige Differenzdrücke dimensioniert. Der Verschleiß wird hierdurch erheblich redu- ziert und Anhaftungen werden vermieden. Die Betätigung erfolgt über die dopppeltwir- kenden EB-SYD-Pneumatikantriebe, die mit ei- nem Long-Life-Spezialfett versehen sind. Dies gewährleistet die Leichtgängigkeit der An- triebswelle im Langzeitbetrieb. Die Antriebs- welle wird im Sonderwerkstoff 1.7131 gelie- fert. Dieser Werkstoff ist aufgrund seiner ho- hen Kernfestigkeit besonders verschleißresis- tent/-beständig. Die Z 011-A wird für Abfüll- mengen von 25 bis 50 kg in den Nennweiten DN 250 bis DN 350 genutzt. Um ständig den gleichmäßigen Austrag des Produkts zu ge- währleisten, werden die Zwischenflanschar- maturen rechts- bzw. linksschließend verbaut. Optional sorgen Dreistellungsregler für die exakte Wiederholgenauigkeit der Armaturen- position beim Verwiegen des Produkts und da- mit für ein dauerhaft gleichbleibendes Ge- wicht der Gebinde. Für die kundenseitige Schnellentlüftung werden auf Wunsch 1⁄4“-Bohrungen am seitlichen Zylinderdeckel des EB-SYD vorgenommen. Extrem wartungsarm Damit sich die Armaturenkomponenten als echte Marathonläufer etablieren, muss die Auslegung korrekt erfolgen und Wartungsar- beiten in den abrasiven und schnellen Abfüll- vorgängen so gering wie möglich gehalten werden. Die Baureihe Z 011-A sowie die ent- sprechenden Pneumatikantriebe der Serie EB sind extrem wartungsfreundlich. Die Ver- schleißteile wie Manschette oder der Dich- tungssatz der Antriebe sind mit wenigen Handgriffen zu wechseln. Es stehen Videos für die jeweilige Wartungstätigkeit zur Verfü- gung. Die Absperrklappe Z 011-A hat sich als Dauerläufer in Abfüllanlagen mit einer Leis- tung von mehr als 1000 Schaltspielen pro Stunde im Zweischichtbetrieb erfolgreich etabliert.
 
 .
 .
 .