SchuettgutPortal
Suchen

     

     

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand!

Bleiben Sie am Ball!
Lesen Sie unseren
mtl. Newsletter

Ihre Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben. Lesen Sie unsere Datenschutzrichtlinien.

Verschleiß durch Schüttgüter

Per E-Mail senden
Twittern Sie diesen Bericht
Verschleiß durch Schüttgüter, Seminar, 27 September 2018, Wuppertal
 

Seminar

Wuppertal



Eintritt: kostenpflichtig

Die Kosten durch Verschleiß bei Schüttgutverarbeitung, Schütt­gut­transport und -handhabung sind im Vergleich zu sonstigen Anlagekosten oft beachtlich. Dabei können die aus unvor­her­ge­se­henen Schadenseintritten resul­tie­renden Folge­kosten, z.B. durch Produktions­unterbrechungen, die Instand­hal­tungs­kosten für die eigent­lichen Verschleiß­teile weit übersteigen.
Die Höhe des Verschleißes in einer Anlage wird bestimmt durch:

- Die Art der Schütt­gut­hand­habung, wie mechanischer/pneuma­ti­scher Transport, Mischen, Lagern, Zerkleinern, und den dabei gewählten Betriebsbedingungen
- Die Kenngrößen des Schüttgutes, z. B. Partikelgröße, -form und -härte
- Die Kenngrößen des Anlagenwerkstoffes, z. B. dessen Härte und Elasti­zität

Verschleiß und Kornzerstörung sind mitein­ander konkur­rie­rende Prozesse. Aufprall und perma­nenter Kontakt der Schüttgut­partikel mit der Anlage führen zur Ablösung von Verschleiß­partikeln aus dem Grund­körper und zu Beanspru­chungen bzw. Bruch des Schüttguts.
In diesem Seminar werden Ihnen Maßnahmen zur Verschleiß­mini­mierung an schüttguttechnischen Anlagen durch die verschleiß­ge­rechte Gestaltung von beanspruchten Bauteilen und die Optimierung verfahrenstechnischer und betriebs­technischer Parameter vermittelt. Sie lernen die Verschleiß­mecha­nismen und die Zusam­men­hänge zwischen Werkstoff­verschleiß und der Kornzerstörung kennen. Auswahl­kriterien für Verschleiß­werk­stoffe für Abrasiv- und Strahlverschleiß und Möglich­keiten zur Voraus­be­rechnung der Verschleiß­wirkung werden darge­stellt.
Beispiele aus der pneumatischen Förderung, aus Silos und Behältern sowie Mahlanlagen werden behandelt und sowohl verfahrenstechnische als auch konstruktive Verschleißschutz-Maßnahmen vorge­stellt. Sie lernen Verschleiß als System­eigen­schaft zu verstehen und für die Auslegung und den Betrieb Ihrer Anlage Maßnahmen zur Verschleiß­mi­ni­mierung und damit zur Erhöhung der Lebens­dauer und Reduzierung von Betriebs­kosten abzuleiten.

Mehr Informationen

Externer Link
  ► Externer Link

Veranstalter

 
 .
 .
 .